Wirtschaft

Vorsicht auch bei vermeintlich stabilen Unternehmen geboten

18. April 2012 | Von

Bisher galt das an der Börse von Toronto gelistete Unternehmen RIM als eine Firma mit großem Wachstumspotential. Bis 2010 konnte die 1984 im kanadischen Waterloo gegründete Corporation schwarze Zahlen schreiben und gute Gewinne verzeichnen. Selbst die gerichtlich verordnete Zahlung von 612,5 Millionen Dollar im Jahr 2006 konnte an den Bilanzen des Unternehmens nicht wirklich etwas verändern. Fällig wurde die Zahlung, nachdem RIM eine Auseinandersetzung mit NTP um mobile Dienste verloren hatte.